Baba Ganoush vom Griller (Melanzaniaufstrich)

Noch einfacher geht es nicht – und noch besser wohl auch nicht. Ich bin sooo verliebt in dieses Rezept!!!

Normalerweise kenne ich nur Rezepte zur Herstellung von Baba Ganoush, die es erforderlich machen, dass man Melanzani stundenlang im Backrohr röstet. Das zahlt sich dann energietechnisch auch nur aus, wenn man größere Portionen zubereitet.

Wir aber haben jetzt die ultimative Lösung: Bana Ganoush vom Griller!

Braucht keine zusätzliche Energie, macht so gut wie keine Arbeit und schmeckt einfach phänomenal!

Zutaten für 1 Schüssel Aufstrich:

  • 1 Melanzani=Aubergine
  • 1 kl. Knoblauchzehe
  • 4 EL bestes Olivenöl
  • 4 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Die Melanzani ohne Öl, ohne sie einzustechen, ohne sonstige Tätigkeiten… einfach nur pur auf den Griller legen, wenn man ohnehin schon grillt. Am besten nicht extra dafür den Griller anheizen, sondern die Energie einer Grillerei mitnutzen!

So lange grillen (ab und zu mal wenden) bis sie außen komplett schwarz und innen weich ist (Fingerdruck-Probe).

Abkühlen lassen, geht auch über Nacht.

Die überkühlte bzw. kalte Melanzani aufschneiden und das weiche Fruchtflesich herauslöffeln. Gemeinsam mit den restlichen Zutaten pürieren.

Und schon fertig. UND SO GUT!! 😀

Baba-Ganoush_Griller_01Baba-Ganoush_Griller_02

Merken

2 Gedanken zu “Baba Ganoush vom Griller (Melanzaniaufstrich)

    • Genussspecht.net schreibt:

      Hallo glucosebrainy (das ist mal ein cooler Name!) 🙂

      Langsam kriegt man ja in allen möglichen Restaurants und Supermärkten Baba Ganoush im Zuge des gesteigerten Interesses nach orientalischen Lebensmitteln (Hummus, Falafel und so).
      Das erste Mal bin ich mit Baba Ganoush in Berührung gekommen in dem Kochbuch von Bloggerin Rosa Wolff „Arm aber Bio!“, nur nannte sie das „Auberginenkaviar“ (?). Mittlerweile gibt es sogar beim Sp*r Baba… allerdings eine europäisierte Variante, die mir gar nicht schmeckt, da ist nämlich Ei drin (wie ein Mayonnaise-Aufstrich).
      Ich weiß aber auch noch, dass ich vor einigen Jahren mal immer extra zum Hummus-Essen in ein Lokal nach Wien gefahren bin (von Salzburg), weil das so exquisit und besonders war. Heute kriegst du Hummus überall nachgeschmissen. 🙂

      Liebe Grüße und viel Erfolg beim Nachkochen bzw. -grillen!
      Katharina

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s