Lachsforelle auf exotischen Früchten

2 Portionen:

  • 1-2 Lachsforellenfilet(s), je nach Größe
  • 1 Bio-Orange, Schale, Saft (einer Hälfte) und Filets (andere Hälfte)
  • 1/2 Zitrone, Saft davon
  • 1+2 EL Butter
  • 1 EL Erdnussöl
  • Dill
  • Salz, Pfeffer, evtl. Flor de Sal
  • frische exotische Früchte (ich hatte: Kiwano, Kiwi, Granatapfel, Mango, Trauben; toll wirken auch Drachenfrucht, Physalis und Karambole)

Lachsforellenfilet ggf. in Stücke zerteilen. Pfeffern und mit Zitronensaft, gehacktem Dill und ein wenig abgeriebener Orangenschale würzen. In Frischhaltefolie wickeln und, wenn möglich, 1-2 Stunden ziehen lassen.

Früchte putzen, ggf. filetieren und Granatapfelkerne herausklopfen (hier ein Video, wie das ohne große Sauerei geht – wir machen es nur noch so). Schön auf Tellern drapieren.

1 EL Butter und 1 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen. Filets darin anbraten – wir mögen sie so, dass sie nur knapp gar sind, also nicht zu durch. Lachsforelle bleibt aber auch beim kompletten Durchgaren schön saftig und wird nicht trocken wie Lachs. Kurz vor Fertigstellung salzen.

Die 2 EL Butter gemeinsam mit dem Saft und der abgeriebenen Schale einer halben Orange zerlassen.

Fischfilets auf die Früchte legen und mit Orangenbutter übergießen. Etwas Flor de Sal gibt der Sache dann noch den letzten Kick. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s