Kokosbusserl

Jajajaja ich weiß, es ist noch nicht mal der 1. Advent undsoweiterundsofort. Aber Betti hat doch für ihren Plätzchen-Adventkalender auf Happy Carb schon sooo viele leckere Kekse veröffentlicht, da konnte ich nicht anders. Ich habe mich ganz genau an ihr Rezept für Low Carb-Kokosmakronen gehalten, nur hab ich Vollmilch-Xukkolade genommen, weil ich die daheim hatte. Ach ja und ich hatte keinen Frischkäse mehr – ging auch mit Griechischem Joghurt!

Da ich von meinen Butterbroten noch 3 Eiklar übrig hatte, hab ich mich gleich ans Backen gemacht. 🙂 Die sind sooooo supergut, danke für das Rezept, liebe Betti!!

Für 2 Blech:

  • 3 (kalte) Eiweiß
  • 65g Erythrit
  • 1 Msp. Stevia
  • 75g Griechisches Joghurt 10% Fett oder Frischkäse
  • 1 Schuss Rum
  • 125g Kokosraspeln
  • 15g Eiweißpulver Haselnuss oder Vanille
  • 50g grob gehackte Schokolade (ich hatte Vollmilch-Xukkolade; sehr dunkle Schokolade geht genauso)
  • 1 Prise Salz

Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen.

Erythrit mit Stevia in der Kaffeemühle zu Staub“x“ucker vermahlen oder im Mörser zerstoßen. Es gibt auch Puder-Erythrit zu kaufen, aber das ist mir zu teuer.

Alle Zutaten bis auf den Eischnee mit der Küchenmaschine vermengen. Löffelweise immer etwas Eischnee zugeben, damit sich die Sache rühren lässt. Den größten Teil vom Schnee aber erst zum Schluss vorsichtig unterheben.

Backrohr auf 175°C Heißluft vorheizen.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und mit einem Teelöffel kleine Häufchen aufs Backblech setzen. 15min backen, dann Rohr ausschalten und 15min trocknen lassen.

In einer Keksdose aufbewahren.

Kokosbusserl_01 Kokosbusserl_02 Kokosbusserl_03

Kokosbusserl_04 Kokosbusserl_05

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s