Bettis Schoko-Chai-Kuchen

Jam jam jam!!

Betti hat letzten Dezember auf ihrem Blog Happy Carb einen köstlichen Schoko-Chai-Kuchen veröffentlicht. Langsam wird es herbstlich bei uns, der erste Nebel zieht über die Felder und letzte Woche war es richtig kühl. Da hatte ich Lust auf gewürzten Schokokuchen. Der Duft, der beim Backen das Haus durchströmte, war himmlisch.

Ich hab – typisch für mich – ein wenig abgeändert, aber nicht wegen irgendwelcher „Verbesserungen“, sondern weil ich schlichtweg ein paar andere Zutaten daheim hatte.

Die Konsistenz dieses Kuchens ist ganz einfach fantastisch. Meine Oma war am nächsten Tag zu Besuch – eine ganz traditionelle, sehr gute Köchin. Und nicht einmal Oma hat gemerkt, dass da was „anders“ ist an dieser Spezerei! 😀 DAS will wirklich was heißen! Danke, Betti, dank dir und deinem Blog hab ich so viel gelernt.

Zutaten f. einen kleinen Kuchen (18cm-Springform):

  • 75g Mandelmehl, teilentölt
  • 75g geriebene Mandeln
  • 75g weiche Butter + Butter zum Fetten der Form
  • 150g Erythrit + 2 EL fein gemörsert, zum Bestreuen („Staubxucker“)
  • 1 geh. Msp. Stevia
  • 3 Eier Größe M
  • 50g Magertopfen=Quark
  • 2 gute Schuss Schlagobers=Sahne
  • ein Achterl (=125ml) kräftiger Rotwein (z.B. Zweigelt)
  • 2 Beutel Chai-Tee (Betti nimmt Schoko-Chai, ich hatte den nicht)
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz (ich mische das selbst aus Zimt, Nelken, Ingwer, Anis, Kardamom, Koriander, Muskat)
  • 2 geh. EL Carob-Pulver
  • 1 geh. EL Kakao-Pulver, stark entölt
  • 1 geh. EL Kakaonibs, zerkleinert (ich verwende die Nussreibe vom Zauberstab)
  • 2 geh. EL stark kakaohaltige Schokolade, gehackt (ich hatte 85%ige)
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1/2 TL Guakernmehl
  • 1 Prise Salz

Den Rotwein im Topf erhitzen und die Teebeutel darin 15min ziehen lassen. Rausnehmen, gut ausdrücken, etwas abkühlen lassen.

Die Schokolade hacken, die Kakaonibs zerkleinern. Nibs entweder elektrisch klein reiben, mit dem Mörser zerstoßen oder die Nibs in ein Gefriersackerl füllen und mit dem Schnitzelklopfer/Nudelwalker… draufhauen. 🙂

Backrohr auf 175°C Heißluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten gut vermischen. Alle nassen Zutaten mit dem Mixer verrühren; nach und nach die trockenen Zutaten unterrühren.

Die Springform buttern und den Teig hineingeben.

Für 45min in den Backofen geben. Nach 30min mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.

Etwas abkühlen lassen und aus der Springform nehmen. Erythrit zu „Staubxucker“ mörsern und darüber streuen.

Soo lecker!

Schoko-Chai-Kuchen_01 Schoko-Chai-Kuchen_02 Schoko-Chai-Kuchen_03

Schoko-Chai-Kuchen_04 Schoko-Chai-Kuchen_05

Ein Gedanke zu “Bettis Schoko-Chai-Kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s