Carpaccio von Chioggia-Rübe und Mozzarella

Chioggia-Rüben sind ganz einfach wunderschön. Sie sind mit den Roten Rüben verwandt, schmecken auch sehr ähnlich, nur nicht ganz so erdig und etwas süßlicher. Leider verliert sich das hübsche Muster, wenn man die Rüben zu lange kocht, deshalb esse ich sie meist als Rohkost oder nur kurz angebraten.

Als Vorspeise machen sie doch richitg was her, dabei ist die Arbeit nicht anders als beim klassischen Caprese.

4 Vorspeisen-Portionen:

  • 1 große Chioggia-Rübe
  • 2 Mozzarellakugeln
  • etwas Kürbiskernöl
  • etwas Apfelessig
  • etwas Honig (Hardcore-Low Carbler müssen leider auf den Honig verzichten… selber schuld, denn die Kohlenhydrate liegen hier wirklich im homöopathischen Bereich 😉 )
  • frische Kräuter zum Garnieren
  • Salz, Pfeffer

Rübe schälen und mit dem Gurkenhobel in feine Scheiben hobeln.

Mozzarella mit einem scharfen Messer in möglichst dünne Scheiben schneiden.

Alles schön anrichten, salzen, pfeffern und leicht mit Essig, Öl und Honig beträufeln.

Carpaccio-Chioggia-Mozzarella_01 Carpaccio-Chioggia-Mozzarella_02

Ein Gedanke zu “Carpaccio von Chioggia-Rübe und Mozzarella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s