Feta-Pizza mit Wildkräuter-Pesto

Für den Teig

2 Personen:

  • 2 Eier
  • 1/2 Pkg. Magertopfen=Quark
  • 1 Pkg. Feta (die dünnere mit 200g; die mit 250g wird wahrscheinlich etwas zu viel)
  • 25g Eiweißpulver, neutral
  • 25g geriebene Mandeln
  • 25g Haferkleie
  • 25g Flohsamenschalen
  • 1 EL Weizenkleie
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Natron

Alle Zutaten mit der Küchenmaschine verrühren, ca. 10min quellen lassen.

Den recht klebrigen Teig am besten mit nassen (!) Händen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und in Form drücken. Hände immer wieder mal nass machen, dann geht es ganz leicht.

20min ins auf 180°C Heißluft vorgeheizte Rohr geben und vorbacken.

Feta-Pizza_01 Feta-Pizza_02

Für das Pesto

  • 2 Handvoll gemischte Küchenkräuter und Wildkräuter (ich hatte Basilikum, Oregano, Johannisbeersalbei, Radieschenblätter, Himbeerblätter, Spitzwegerich, Löwenzahn, Brennnessel, Taubnessel, Lungenkraut)
  • 25g geriebenen Käse (am besten Parmesan oder Grana Padano, aber anderer Reibkäse geht auch)
  • 25g geriebene Nüsse (ich hatte Haselnüsse)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3-4 EL bestes Olivenöl
  • reichlich Salz und Pfeffer

Die Kräuter waschen und klein hacken, dann alle Zutaten zusammen mit dem Stabmixer pürieren.

Das Pesto auf dem Foto ist übrigens deshalb so hell, weil ich diesmal noch eine gekochte Zwiebel vom Vortag mitpüriert habe. Das geht natürlich auch, war aber prinzipiell nur Resteverwertung.

Feta-Pizza_03 Feta-Pizza_04

Wenn der Boden fertig vorgebacken ist, mit dem Pesto bestreichen und mit Zutaten nach Wahl belegen. Wir hatten diesmal: Salami, Champignons, Spinat, Cocktail-Tomaten, Zwiebelringe, noch mehr Feta, Basilikum. Für 10-15min ins Rohr geben.

Grundsätzlich gilt aber die Empfehlung: Je weniger Belag, destro knuspriger bleibt der Boden. Der Spinat hat den Boden in der Mitte wieder ein wenig aufgeweicht – wer auf Knusperboden steht, sollte auf allzu nasse Zutaten verzichten.

Feta-Pizza_05 Feta-Pizza_06

i

Ein Gedanke zu “Feta-Pizza mit Wildkräuter-Pesto

  1. Christina schreibt:

    Servus Katharina,

    die Pizza gab es gestern Abend mit reichlich Gemüse (Zucchini, Aubergine und Paprika) sowie Mozzarella und Parmesan. Das Gemüse beträufelte ich noch mit etwas Kräuterpesto. Sie hat allen sehr gut geschmeckt und das einstimmige Fazit war: mit Feta schmeckt es besser als mit Tofu. Als tomatigen Untergrund hatte ich Reste einer Bolognesesauce (diesmal mit Fleisch) verwertet, die noch mit etwas gewürzten Tomatenmark (Salz, Pfeffer, frisch gepresstem Knoblauch, ital. Kräutern und Olivenöl) gepimpt / verlängert wurde. Ich würde den Teig beim nächsten Mal aber doch dünner auslegen, vielleicht wird er noch knuspriger, durch die Treibmittel (ich habe Backpulver und Natron verwendet) geht er doch ein wenig auf und ihn nur für 15 min. vorbacken, er war schon recht dunkel geworden, und lieber 5 min. länger mit dem Belag noch einmal hinein geben.
    Ich würde ja gerne einmal Pizzateig mit Mozzarella probieren, da ich aber keine Küchenmaschine habe schrecke ich vor den beschriebenen Schwierigkeiten beim Teig mengen zurück.

    LG

    *Christina*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s