Frühlings-Garnelenpfännchen im Salatblatt

2 Portionen:

  • 150g TK-Garnelen, aufgetaut
  • 1/2 Bund grüner Spargel (=4-5 Stangen)
  • 2 Stangen Rhabarber
  • 1 gr. Frühlingszwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zitrone, ausgepresst
  • 4-6 große Häuptelsalatblätter=Kopfsalatblätter
  • Salz, Pfeffer, Basilikum, Erdnussöl

Die Salatblätter waschen und den Kochvorgang über trocknen lassen.

Den Spargel waschen und die untersten=dicksten Enden schälen. In Stücke schneiden. Die untersten=dicksten Enden zur Seite legen.

Den Rhabarber schälen (einfach mit dem Messer oben ansetzen und abziehen) und ebenfalls in Stücke schneiden.

Ganz wenig Salzwasser zum Kochen bringen – am besten wäre es, wenn man einen Dampfeinsatz für den Topf hat, aber ohne geht auch. Zuerst die untersten=dicksten Spargelstücke für 2min im Wasserdampf od. Salzwasser kochen. Dann die restlichen Spargelstücke für 4min zugeben. Zum Schluss die Rhabarberstücke zugeben und noch 1-2min weiterkochen lassen.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebel und den Knoblauch fein hacken und in Erdnussöl anbraten.

Die Garnelen zugeben, salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln.

Wenn alles soweit fertig aussieht, Spargel und Rhabarber zugeben (es macht nichts, wenn der Rhabarber zerfallen ist, er legt sich als „Paste“ um die Garnelen und den Spargel und gibt Geschmack!). Nochmal abschmecken und Basilikum zugeben.

Salatblätter drapieren und das Garnelenpfännchen darin anrichten.

Sehr gut dazu passt Tomatensalat mit Frühlingszwiebeln und Basilikum! Meiner war diesmal zusätzlich ergänzt um lila Karotten (Urform der heutigen orangen Karotten). Davon wird die Marinade immer so schön lila (und meine Finger hihi). 🙂

frühlings-garnelenpfännchen_04

frühlings-garnelenpfännchen_01 frühlings-garnelenpfännchen_02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s