Gefüllte Paprika und Kohlrabi-Pommes aus dem Reiskocher

Das ist mal eine tolle Idee aus dem Internet: Den Reiskocher zweckentfremden!

Gut, ich hab ja ohnehin schon ein Gerät, das man gleichzeitig zum Reiskochen und Dämpfen verwenden kann. Aber dass man den ganzen Reiskocher-Topf auch zum Kochen verwenden kann, hab ich bisher noch nicht gewusst (obwohl es ja eigentlich recht logisch ist).

Ich mag es überhaupt, wenn man Küchengeräte vielfältig einsetzt. Demnächst probier ich auch mal allerhand aus mit dem Waffeleisen. 🙂

Auf Einfach Bento habe ich eine super Anleitung gefunden, wie man im Reiskocher gefüllte Paprika herstellen kann. Schaut mal rein! Man kann offenbar auch noch gleichzeitig Reis kochen, das hab ich diesmal wegen Low Carb nicht getan. Aber es freut mich, dass so mein geliebter Reiskocher wieder öfter zum Einsatz kommt. Außerdem braucht so ein Gerät weniger Strom als das Backrohr und ist viel praktischer, weil man einfach alles roh reinschichtet!

Noch ein Tipp zum Schluss: Auf meinen Fotos sieht man, dass ich sowohl unten (Reiskocher-Topf) als auch oben (Dampfgar-Einsatz) die Paprika reingelegt habe. Wer auch so ein zweigeteiltes Gerät besitzt sollte besser nur unten die Kohlrabi-Pommes (+ggf. Reis wie auf Einfach Bento beschrieben) und nur oben die Paprika reinlegen. Oben werden sie noch eine Spur besser – finde ich.

2 Portionen:

  • 3 Spitzpaprika
  • 200-250g Rinderfaschiertes=Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Kohlrabi
  • 1 EL Haferkleie
  • 2 EL Magertopfen=Magerquark
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma oder Curry, Paprikapulver, Oregano, Bio-Instant-Gemüsesuppe, Senf, Tomatenmark, Erdnussöl

Kohlrabi in Pommesform schneiden. In eine Schüssel geben und gut mit Salz, Pfeffer, Kurkuma (od. Curry) und Paprikapulver würzen. Etwas Öl zugeben, Deckel drauf, gut durchschütteln.

Den Boden des Reiskocher-Topfes leicht mit Öl auspinseln und die Kohlrabi-Pommes draufgeben.

Spitzpaprika halbieren. Zwiebel fein hacken.

In der Kohlrabi-Schüssel das Faschierte, die Zwiebel, die Haferkleie und den Topfen vermengen. Ordentlich würzen. Die Fülle in die Paprikahälften geben.

Den Dampfgar-Einsatz mit Öl einpinseln, Paprika drauf legen (alles kann aber auch in den normalen Reiskocher-Topf gelegt werden).

Nun den Reiskocher einschalten und einmal das Programm ablaufen lassen. Wenn es klackt, einen Schuss Wasser in den Topf geben und nochmal einschalten. Manche Reiskocher müssen jetzt kurz ausgeschaltet werden – nach einer Minute oder so kann man sie wieder einschalten. (Hier käme übrigens auch der Reis dazu, wenn man Reis mitkochen wollen würde. Dann natürlich mehr Wasser nehmen.)

Wenn es zum zweiten Mal klackt und der Reiskocher fertig ist mit seinem Programm ist auch unser Essen fertig. 🙂

Paprika_Reiskocher_01 Paprika_Reiskocher_02

Paprika_Reiskocher_03

2 Gedanken zu “Gefüllte Paprika und Kohlrabi-Pommes aus dem Reiskocher

  1. bentolily schreibt:

    Im Gegenzug picke ich mal die Kohlrabi-Pommes bei Dir auf 😉 Die klingen verlockend.
    Ich vermute mal, statt der Haferkleie kann ich auch ’nen Löffel Frühstücksflocken schreddern für die Paprikafüllung – oder? Sie ist ja sicher nur Bindemittel, statt Semmel(-mehl).
    Dieses Geben und Nehmen (und Dazulernen) ist faszinierend.

    Liebe Grüße,
    Bentolily.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s